Hans Süper ist ein kölsches Original, für den das Leben stets eine einzige große Bühne gewesen ist. Das Buch zeigt wie der Sohn eines erfolgreichen Musikers seinen – nicht immer geradlinigen – Weg fand und welche Rolle dabei die Musik spielte.
Es erzählt Geschichten aus der Stadt, die Süper liebt, aus kölschen Kneipen und aus dem Karneval auf und hinter den Bühnen. Ob mit seinem Bruder als die „Zwei Schnürreme“, mit Hans Zimmermann – dem Ei – als „Colonia Duett“ oder mit Werner Keppel als „Süper Duett“ – über Jahrzehnte war Hans Süper die unangefochtene Nummer Eins des rheinischen Karnevals. Und immer mit dabei: die Flitsch, seine Mandoline.
Aktualisierte Neuausgabe.